Honig ist nicht gleich Zucker. Er beinhaltet viel mehr. Honig ist ein unverändertes Produkt der Natur und besteht aus verschiedenen Zuckerarten (Fruchtzucker, Traubenzucker, Mehrfachzucker), Wasser, Enzymen, Pollen, Vitaminen, Aminosäuren, Aroma- und Mineralstoffen.

Haushaltszucker ist ein hochgereinigtes Produkt und besteht nur aus Rüben- oder Rohrzucker. Zucker ist immer nur süß, Honig jedoch ist nicht gleich Honig.  Beim Honig gibt es unterschiedliche Geschmacksrichtungen und Konsistenzen, von blumig-fruchtig bis frisch, von flüssig bis cremig. Liebe Leserin, lieber Leser, lassen Sie sich davon überzeugen.

 

Untenstehend finden Sie ein paar Honigrezepte:

 

Koteletts in Orangen-Honig-Soße

Zutaten: 2 Orangen, 4 Koteletts, 2 EL Olivenöl, Salz, Pfeffer, 3 EL Honig, Schweinebratengewürz, Butter zum Anbraten

Zubereitung: Eine Orange auspressen, die zweite Orange in Scheiben schneiden. Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und das Fleisch auf jeder Seite ca. 3 Minuten kräftig anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen und herausnehmen. Wasser und Orangensaft in die Pfanne geben, Wasser und Schweinsbratengewürz hinzugeben und unter Rühren aufkochen lassen. Den Honig, die Orangenscheiben und die Butter hinzugeben und erneut kurz aufkochen lassen. Die Koteletts in die Soße legen und zugedeckt und bei schwacher Hitze ca. 2 Minuten erwärmen. Als Beilage passen Rosmarinkartoffeln und Brokkoligemüse.

 

Hühnerfilet-Crêpes

Zutaten: 60 g Butter, 100 g Mehl, 150 ml Milch, 3 Eier, Salz, Pfeffer, 1 rote und 1 gelbe Paprika, 2 Hühnerbrustfilets, etwas Öl für die Pfanne, 4 TL mittelscharfer Senf, 3 TL Honig, 2 EL Sauerrahm, 3 Stiele Dill, 80 g Rucola, kleine Holzspieße

Zubereitung: Die Butter schmelzen, das Mehl mit der Milch verrühren, die Eier und die flüssige Butter unterrühren, mit einem halben Teelöffel Salz salzen und den Teig 15 Minuten ruhen lassen. Die Paprikaschoten entkernen, waschen und der Länge nach in Streifen schneiden. Die Hühnerbrustfilets unter fließend kaltem Wasser abwaschen, mit Küchenrolle trockentupfen, salzen, pfeffern und in einer beschichteten Pfanne in 1 TL heißem Öl ca. 10 Minuten braten. Die Filets herausnehmen und abkühlen lassen. Die Paprikastreifen im restlichen Bratfett kurz anbraten. Senf, Honig und Sauerrahm verrühren, den Dill waschen, trocken schütteln, das Kraut von den Stielen zupfen, fein schneiden und unterrühren. Den Rucola putzen, waschen und trocken tupfen. Eine beschichtete Pfanne mit etwas Öl ausreiben und nacheinander 8 dünne Crêpes bei mittlerer Hitze backen. Die Hühnerbrustfilets der Länge nach in dünne Scheiben schneiden. Jede Crêpe mit der Honig-Senf-Creme bestreichen, mit Rucola, Paprikastreifen und Hühnerscheiben belegen und aufrollen. Eventuell mit kleinen Holzspießen zusammenstecken.

 

Salat mit Ziegenkäse, Honig und Thymian

Zutaten: 1 kleiner Lollo Rosso, 1 kleiner Lollo Biondo, 1 halbe rote Paprikaschote, 1 halbe gelbe Paprikaschote, 4 kleine, runde Ziegenkäse, 2 Zweige frischer Thymian, 4 TL flüssiger Honig, 1 Schalotte, Weißwein, Weinessig, Zucker, Salz, Pfeffer, mittelscharfer Senf, Öl, Petersilie

Zubereitung: Den Salat putzen, trocken schleudern und in mundgerechte Stücke teilen. Die Paprikahälften entkernen, waschen, in 1 cm breite Streifen und dann in kleine Rauten schneiden. Die Salatzutaten auf einer Platte anrichten. Für die Vinaigrette die Schalotte schälen und fein würfeln, in 4 EL Weißwein aufkochen und reduzieren. In eine Schüssel geben und 2 EL Weinessig, 1 Prise Zucker, Salz sowie frisch gemahlenen Pfeffer aus der Mühle und 1 halben TL mittelscharfen Senf dazugeben, mit einem Schneebesen verrühren. 6 EL Öl unterschlagen und zum Schluss 1 EL gehackte Petersilie unterrühren. Den Ziegenkäse auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen. Den Thymian waschen, trocken schütteln und die Blättchen abzupfen. Mit dem Honig über den Käse geben. Im Backrohr oder unter dem Grill ca. 5 Minuten erwärmen. Die Vinaigrette über den Salat gießen. Den lauwarmen Ziegenkäse darauf anrichten und sofort servieren. Dazu passt Baguette oder Ciabatta.

 

Türkischer Honig

Zutaten: 2 Eiweiß (eventuell pasteurisiert), 250 g Zucker, 150 g fester Honig, eineinhalb EL Traubenzucker, 1 TL Vanillezucker, 1 halber TL gemahlener Kardamom, 1 halber TL Ceylon-Zimt, 300 g gehackte Mandeln, 100 g gehackte Walnüsse, 25 g gehackte Pistazien, Oblaten

Zubereitung: Das Eiweiß steif schlagen, Zucker, Honig, Traubenzucker und etwas Wasser bei mittlerer Hitze langsam erhitzen und unter Rühren zu einem dickflüssigen Sirup einkochen lassen (ca. 40 Minuten). Den Sirup nach und nach mit der Küchenmaschine unter den Eischnee rühren und so lange weiterschlagen (ca. 25 Minuten), bis die Masse steif wird. Vanille, Kardamom, Zimt, Mandeln, Walnüsse und Pistazien hinzufügen. Die Masse auf Oblaten streichen und mit einer zweiten Oblatte bedecken und genießen.

 

Erdbeerkaltschale mit Mandelcreme

Zutaten: 500 g Erdbeeren, 3 EL flüssiger Honig, 250 ml Orangensaft, 250 ml Mineralwasser, 125 ml Schlagobers, 1 Päckchen Vanillezucker, 3 EL geröstete Mandelblättchen

Zubereitung: Die Erdbeeren waschen, putzen und zusammen mit dem Honig mit einem Pürierstab sehr fein pürieren. Den Orangensaft und das Mineralwasser unterrühren und für ca. 15 Minuten im Tiefkühler kalt werden lassen. Das Schlagobers mit dem Vanillezucker aufschlagen und die gerösteten Mandelblättchen unterheben. Die Kaltschale in vorgekühlte tiefe Teller füllen. In jede Tellermitte einen Klacks Mandelcreme setzen.

 

Honig-Grießsuppe mit Erdbeeren

Zutaten: 30 g gehackte Walnüsse, 250 g Erdbeeren, 2 EL Honig, 1 TL Limettensaft, 30 g Weizengrieß, 50 g Zucker, 1 Vanilleschote, 500 ml Milch, 200 ml Schlagobers

Zubereitung: Die Erdbeeren waschen, putzen und in Scheiben schneiden, in einer Schüssel mit 1 EL Honig und Limettensaft mischen, 15 Minuten ziehen lassen. Grieß mit Zucker mischen, Vanilleschote längs aufschneiden und das Mark herauskratzen. Milch mit der Vanilleschote, dem Vanillemark und dem restlichen Honig aufkochen. Die Vanilleschote herausnehmen und den Grieß unter Rühren einrieseln lassen. Bei mittlerer Hitze ca. 3 Minuten unter ständigem Rühren kochen. Die Hälfte des geschlagenen Schlagobers unter die Suppe ziehen. Die Suppe in 4 Schalen verteilen, mit den Erdbeeren und Walnüssen garnieren. Das restliche Schlagobers auf die Suppe geben und sofort servieren.